INSTITUT für WOHNBIOLOGIE und STRAHLENHYGIENE
Information und Beratung für gesundes Wohnen ohne Elektrosmog
www.wohnbiologie.org

Info   EMF - Messung   Sanierungsberatung   Wohnbiologische Diagnose

 

Was wird bei einer elektrobiologischen Messung gemacht?
  1. Es wird die elektromagnetische Strahlenbelastung durch
    hochfrequente Funkwellen gemessen, die von Mobilfunk-
    Antennen, Radaranlagen, Handys, Wlan-Routern, Schnurlos-
    Telefonen, Mikrowellenherden etc .ausgestrahlt werden

  2. Es werden die elektromagnetischen Wechselfelder gemessen,
    die z .B. von Hochspannungsleitungen, Trafostationen,
    Erdkabeln und Stromleitungen auf dem Dach von aussen
    in die Wohnung dringen oder in der Wohnung durch Elektro-
    geräte oder die Elektroinstallation entstehen.

  3. Es wird die individuelle Körperspannung festgestellt, die
    durch die kapazitive Ankopplung des Körpers an ihn um-
    gebende elektrische Felder verursacht wird. z..B. durch die
    elektrische Gebäudeinstallation und die Elektrogeräte
    in der Wohnung

 

Verwendete Messgeräte
HF-35C Hochfrequenz-Analyser für Frequenzen von 800MHz - 2,5Ghz
ME 3030B Feldstärke-Messgerät f. elektr. u. magnet. Wechselfelder für Frequenzen v. 16 Hz - 2 Khz
Körperspannungs-Messgerät (kapazitive Ankoppelung) 10 Millivolt - 10.000 Millivolt.

 


Messprotokoll (Richtwerte gemäß baubiolog. Messtechnik W.Maes SBM 2013 )

Richtwerte
unauffällig
schwach auffällig
start auffällig
extrem auffällig
Magnet.Feldstärke
< 30
30 - 50
50-90
>90
Ihr Messwert (nT)
 
Hochfrequ. Wellen
< 0,1
0,1 - 10
10-1000
> 1000
Ihr Messwert (mWqm)
 
Kapaz. Ankoppelung
< 10
11 - 100
101 -1000
> 1000
Ihr Messwert ( mV)


Die Messergebnisse werden in obigem Messprotokoll dokumentiert und hinsichtlich ihrer möglichen
elektrobiolog. Bedeutung ausgewertet und erläutert. Möglichkeiten der Verringerung einer ev. zu hohen
Strahlenbelastung werden geprüft und geeignete Maßnahmen empfohlen.

Preis: Messung: € 180.00 (1 Stunde Messzeit vor Ort exkl. Fahrtspesen))
Pauschalpreis im Rahmen einer empir. Untersuchung für 1000 Personen:
Unkostenbeitrag nur 30 Euro

 

Institut für Wohnbiologie und Strahlenhygiene
Leitung: Dr. G. Blaschke, Rechtsf. gemeinnütz. Verein ZVR Nr. 480324890
2222 Bad Pirawarth Bahnstr. 14
Kontakt: Tel. 0699 113 45 812       info@wohnbiologie.org        www.wohnbiologie.org

 


zurück zur Startseite