Handy-Empfang im Schlafraum?



Der Mobilfunk-Datenverkehr wird bis 2020
um 40 Prozent pro Jahr (!) steigen....
SMARTPHONE WLAN, LTE, BLUETOOTH…
...von 0,9 auf 5 Gigabyte (5G)
(d. s. 5 Milliarden Funksignale pro Sekunde!)

"Sie dringen durch Fenster und Mauern,
werden von der gegenüberliegenden Wand
mehrmals reflektiert und treffen auf die
schlafenden Personen!
"
Text u. Skizze rechts: Bayer. Landesamt
für Umweltschutz


 

Auch WLAN- Router strahlen bis zu 300 Meter durch alle Wände! Verursacher sind oft die Nachbar-wohnungen/ -häuser! Ihr Handy können Sie abschalten - diese Strahlung kann man nicht abschalten!

Ihr individueller Strahlen-Belastungswert hängt von der Entfernung der Mobilfunksender und der Zahl der WLAN-Router in Ihrer Nachbarschaft, sowie der WLAN Box etc. in Ihrer Wohnung ab - und sollte einen bestimmten Wert nicht überschreiten!

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) u. Österr. Ärztekammer kann Stress durch Mobilfunksignale Beschwerden auslösen oder verstärken: Schlafprobleme Verspannungen Nervosität Tinnitus Burnout etc.

 

 

Im Rahmen unserer empir. Untersuchung Wien /NÖ/ Bgld. mit 5000 Personen:
"Mobilfunkstrahlung reduzieren - wenigstens am Schlafplatz!"

bieten wir jetzt eine Orientierungs-Messung u. Beratung
im Wohnbereich mit vielen wichtigen Tipps
statt um 180 Euro um nur 30 Euro Unkostenbeitrag!

Terminvereinbarung:    Leiter Dr. G. Blaschke    T 0699 113 45 812
Institut f. Wohnbiologie u. Strahlenhygiene e.V.
www.wohnbiologie.org    info@wohnbiologie.org

 

zurück zur Startseite